König des Comics – Ralf König – (2012, Germany)


koenig_300-500x500Ralf König, one of the most successful German cartoonists, became famous with his comic book „The Most Desired Man,” which was made into a film in starring Til Schweiger back in 1994. Wittily playing with queer cliches, he also reaches a wide heterosexual audience. In King of Comics, busy filmmaker Rosa von Praunheim (The Einstein of Sex, I Am My Own Woman, Rent Boys) portrays an unpretentious and modest man whom, with brilliant observational skills, has left his outlandish, yet intelligent, incredibly fun and delightfully graphic mark on an entire generation.

VIDEO REMOVED

König des Comics Ralf König FilmRalf König ist einer der erfolgreichsten Comiczeichner Deutschlands. Er hat es geschafft, als Chronist des schwulen Alltags auch ein großes heterosexuelles Publikum zu begeistern. Die von Rosa von Praunheim realisierte Dokumentation zeigt den Lebensweg Ralf Königs, der in einem kleinen Dorf in Westfalen aufwuchs.

ralf-konig-in-king-of-comics-documentario-a-lui-dedicato-231352Ralf König ist einer der erfolgreichsten Comiczeichner Deutschlands. Die Verfilmung seines Comics „Der bewegte Mann” mit Til Schweiger machte ihn 1994 endgültig bekannt. Als Chronist des schwulen Alltags – und nicht zuletzt mit seinen gezeichneten Interpretationen der Bibel – begeistert er inzwischen auch ein großes heterosexuelles Publikum. Schamlos zeichnet er schwulen Sex in allen Variationen. Er zeigt mit viel Humor schwule Klischees, von der kreischenden Tunte und dem Lederkerl bis zur Kulturhusche, um sie im selben Moment zu widerlegen, indem er sie satirisch überzeichnet. Mit seiner Bibeltrilogie macht er sich über die überholte Sexualmoral der katholischen Kirche lustig, und mit mutigen Comics zum Islam zeigt er, dass er keine Angst vor Kontroversen hat.

Ralf König wuchs auf dem Land auf, machte eine Tischlerlehre und begann schon früh zu zeichnen. Er zog nach Dortmund und war in der schwulen Szene aktiv. Dort trat er in der Rolle der Elvira Brunftschrei auch öffentlich auf. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1981 in einem Pornoverlag. In Dortmund entstanden auch Bücher wie „Der bewegte Mann”, „Lysistrata” und „Das Kondom des Grauens”, die ihn international berühmt machten. Später zog Ralf König nach Köln und verarbeitete viele seiner Erlebnisse in seinen Comics, zum Beispiel in seinem Buch „Bullenklöten”, das bei seinem Erscheinen die bayerische Staatsanwaltschaft auf den Plan rief.

Persönlich still und bescheiden, lässt König es in seinen Comics nicht an drastischen Schilderungen fehlen. Neben Walter Moers und dem Zeichner Rötger Feldmann alias Brösel gehört er zu den bekanntesten und erfolgreichsten Comiczeichnern Deutschlands. Mit 50 ist Ralf König auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und begeistert sein Publikum mit Comic-Lesungen, in denen er seine Charaktere mit verstellter Stimme zum Leben erweckt. Das Porträt zeigt einen scheuen, sympathischen Menschen, dessen Beobachtungsgabe komische Alltagssituationen treffend karikiert

 

Anunțuri

Lasă un răspuns

Completează mai jos detaliile tale sau dă clic pe un icon pentru a te autentifica:

Logo WordPress.com

Comentezi folosind contul tău WordPress.com. Dezautentificare / Schimbă )

Poză Twitter

Comentezi folosind contul tău Twitter. Dezautentificare / Schimbă )

Fotografie Facebook

Comentezi folosind contul tău Facebook. Dezautentificare / Schimbă )

Fotografie Google+

Comentezi folosind contul tău Google+. Dezautentificare / Schimbă )

Conectare la %s